FAST WIE ZU GUTENBERGS ZEITEN

Im Städtchen Lichtensteig besteht die im Jahr 1977 von Anton Gall ins Leben gerufene Gall’sche Offizin. Nach Galls Tod wurde die Gall’sche Offizin 1990 in eine Stiftung überführt. Dies mit dem Zweck, die Druckereiwerkstatt mit vielen historischen Geräten und Einrichtungen zu erhalten und zumindest teilweise auch weiterhin zu nutzen.

Seit Dezember 2004 wird die Gall’sche Offizin von der Toggenburg Medien AG betrieben. Sie soll nicht nur Museum sein. In ihr wird weiterhin mit alten Bleilettern, einmaligen Ornamenten, Vignetten und Zierrat von Hand gestaltet, gesetzt und auf Handpressen – z.B. auf einem Boston-Handtiegel von 1860 – auf edles Papier gedruckt. Beinahe wie zu Gutenbergs Zeiten.

Öffnungszeiten:
Jeweils am letzten Samstag im Monat von 13.30 bis 16.00 Uhr.

Eintrittspreis: Erwachsene CHF 5.00, Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre in Begleitung von Erwachsenen gratis.

Führungen ausserhalb der ordentlichen Öffnungszeiten nach Absprache möglich.

Gall’sche Offizin
Hintergasse 9
9620 Lichtensteig
Telefon 071 987 38 38
E-Mail: info@toggenburgmedien.ch